Beratung und Unterstützung für werdende Eltern und Eltern von Kindern bis 3 Jahren - vertraulich und kostenlos.

Familienhebammen

Das Land Mecklenburg-Vorpommern bietet bei Unterstützungsbedarf  kostenfrei die Hilfe einer Familienhebamme an. Das landesweite Programm, gefördert vom Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Mecklenburg-Vorpommern, wurde 2008 gestartet und stellt ein wichtiges Angebot im Rahmen der Frühen Hilfen dar.

Mehr Informationen finden Sie unter

Was ist eine Familienhebamme

Familienhebammen sind staatlich examinierte Hebammen mit einer entsprechenden Zusatzqualifikation in den Frühen Hilfen.
Neben den allgemeinen Leistungen einer Hebamme liegt der Schwerpunkt der Arbeit von Familienhebammen auf der psychosozialen und medizinischen Beratung und Begleitung von schwangeren Frauen, Müttern, Kindern und Familien. Sie können Familien nach Ablauf der 8. Woche nach der Geburt bis zum vollendeten ersten Lebensjahr des Kindes unterstützen. Familienhebammen leiten hierbei Frauen und Paare im Umgang mit dem Baby ganz konkret an.

Die Vermittlung einer Familienhebamme erfolgt durch das zuständige Gesundheitsamt.
Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Gesundheitsämtern in Ihrer Region.

Koordinierungsstelle Familienhebammen

Standort Anklam
Frau Krauel
Gesundheitsamt
Tel.: 03834/8760 2443


Standort Pasewalk
Herr Kautz
Gesundheitsamt
Tel.: 03834/8760 2454

Standort Greifswald
Frau Villwock
Gesundheitsamt
Tel.: 03834/8760 2407

Familienhebammen
in M-V

Der Infoflyer als PDF zum Download:

Datenschutz
ist Vertrauenssache

Die Broschüre über den Datenschutz bei Frühen Hilfen zum Download: